Trauerbegleitung

Trauerbegleitung


"Bedenkt: Den eigenen Tod, den stirbt man nur, doch mit dem Tod der anderen muß man leben"
Mascha Kaleko (1907-1975) Auszug aus dem Gedicht "Memento"

Wenn Sie von einem vertrauten Menschen Abschied nehmen mußten, möchten wir Ihnen helfen, den Verlust emotional zu bewältigen. Oft ist es so, daß die Gesprächsbereitschaft bei Freunden, Nachbarn und in der eigenen Familie begrenzt ist, immer wieder über den Verlust und die Verstorbenen zu reden. Gerade dies ist aber für die Trauernden wichtig. Der erlittene Verlust muß betrauert werden können. Unterdrückte Trauer kann einen Menschen krank machen.

Warum wir uns treffen:

• Wir wollen ein Stück des schmerzlichen Weges miteinander gehen
• Wir wollen lernen, zu unserer Trauer zu stehen
• Wir wollen miteinander den Schmerz aushalten
• Wir wollen uns die Zeit, die dafür notwendig ist, nehmen und geben
• Wir wollen unsere Kraft in der Schwachheit kennenlernen

….. bis wir wieder festen Boden unter den Füßen haben.

 
Professionell angeleitete Trauergruppe für Betroffene: Start neue Gruppe voraussichtlich im Januar/Februar 2017
Die Treffen finden jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 18.30 – 20.30 Uhr in den Räumen der Hospizgruppe am Stavenort 1 statt.

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter Tel.: 04161 – 59 77 67.
Kostenbeitrag € 5,00 pro Gruppenabend


Unser weiteres Angebot:

  •  Persönliche Trauerbegleitung in Einzelgesprächen nach Absprache
  •  individuelle Beratung für Menschen, die Trauernde in ihrem persönlichen Umfeld unterstützen wollen.

 

Helio Meißner

integrative Trauerbegleiterin – Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung e.V.
systemische Beraterin

 

2 Zeitungsartikel aus den Tageblatt [ Zum Lesen bitte anklicken! ]

► "Neue Trauergruppe"

► "Hilfe auf dem Weg zurück ins Leben"

Die Kommentare wurden geschlossen